„WAS? Bloß weil ich gut in Englisch bin, soll ich nun ein zusätzliches Referat machen oder sogar ein größeres Projekt ausarbeiten, um es dann der Klasse vorzustellen? Nein, danke! Die guten Noten kriege ich auch so, und das mit weniger Aufwand.“

Solche Antworten hört die Lehrkraft (egal welchen Faches) häufig, wenn sie besonders begabte Schülerinnen und Schüler fördern möchte.

Madeleine Heßberg (9a, im Bild 2. von rechts), Katrina Häupel und Sebastian Knoll (beide 9b, im Bild rechts bzw. 2. von links) haben aber anders reagiert. WARUM?

  • Weil das Projekt etwas ganz Besonderes ist und den Interessen aller Beteiligten entspricht. Das motiviert ungemein!
  • Weil es daher nicht primär um Noten geht, sondern um Leidenschaft.
  • Weil das Projekt einer größeren Öffentlichkeit zugänglich gemacht wird und nicht innerhalb der vier Wände eines Klassenzimmers verhallt.
  • Weil es daher um eine größere Wertschätzung der geleisteten Arbeit geht.

Aber worum geht es eigentlich konkret? Was ist an dem Projekt so bemerkenswert?

Madeleine, Katrina und Sebastian schreiben seit Ende November 2017 gemeinsam an einem Fortsetzungsroman in englischer Sprache. Abwechselnd bleiben sie jeweils eine komplette Woche dem dreistündigen Englischunterricht fern, um in dieser Zeit ein Kapitel des Romans zu schreiben. Dieses wird dann in der Woche darauf von der nächsten Autorin bzw. dem nächsten Autor fortgeführt. Mittlerweile sind so etliche Kapitel zusammengekommen, die sie nun sukzessive auf der Homepage veröffentlichen wollen. Jede Woche soll ein neues Kapitel in Umlauf gebracht werden und der Startschuss dazu fällt diese Woche!

Na, ist das Interesse geweckt? Ich kann vorab schon sagen: das Ergebnis weist ein beachtenswert hohes Niveau auf. Überzeugen Sie sich / Überzeugt euch selbst!

Wir freuen uns, die vielen Leseratten der Schulgemeinschaft auf eine fantastische Reise zu schicken und wünschen viel Spaß beim Lesen und Entdecken!

Karin Schmid (Englischlehrerin der Klasse 9a und 9b)

PS: Die Idee zu diesem Projekt kam von Alina Eberhardt-Talens (9b, im Bild links), die im Hintergrund tatkräftig als Lektorin mitmischt und mit ihren Ideen den Prozess der Romanentstehung und die Publikation begleitet. Die veröffentlichte Version ist im Übrigen nicht weiter von Englischlehrkräften überarbeitet. Ein wahrer Roman von Schülern für Schüler!