Aufführung des Theaterstücks „Jugend ohne Gott“ am 13.06. und 14.06.2018 in der Aula des Hallertau-Gymnasium Wolnzach

Der Kurs „Dramatisches Gestalten“, der sich aus Schülerinnen und Schüler der Oberstufe (Q11) des HGW zusammensetzt, brachte eine Fassung von Ödon von Horvaths bekanntem Roman „Jugend ohne Gott“ auf die Bühne einer vollbesetzten Schulaula.

„Jugend ohne Gott“ spielt 1936 in Nazi-Deutschland: Ein junger Lehrer sieht sich mit einer faschistisch gesinnten Schülerschaft konfrontiert, die unreflektiert die Ideologie eines diktatorischen Regimes übernimmt. Er kritisiert, dass der Schüler Nix sich sehr despektierlich gegenüber Schwarzen äußert. Die Schüler sprechen ihrem Lehrer ihr Misstrauen aus, der weiterhin versucht, ein positives Wertesystem zu vermitteln und für die Gleichheit aller Menschen einzutreten. Doch schließlich wird auch er seiner eigenen Linie untreu und lässt sich verbiegen, bis in einem vormilitärischen Lager die Dinge außer Kontrolle geraten.

Seit mehreren Monaten arbeiteten die Schülerinnen und Schüler des Theaterkurses an Horvaths Text, einem schweren Stoff, der den Akteuren einiges abverlangte. Das Publikum dankte den jungen Akteuren und dem Team der Technik für die packende Aufführung mit einem lang anhaltenden Applaus.

Marius Lubnow

  • DSC06011 (Mittel)
  • DSC05984 (Mittel)
  • DSC05987 (Mittel)
  • DSC06052 (Mittel)
  • DSC06010 (Mittel)
  • DSC05966 (Mittel)
  • DSC05977 (Mittel)
  • DSC05967 (Mittel)
  • DSC05985 (Mittel)
  • DSC05998 (Mittel)
  • DSC06028 (Mittel)
  • DSC06004 (Mittel)
  • DSC05979 (Mittel)
  • DSC06023 (Mittel)
  • DSC06032 (Mittel)
  • DSC05994 (Mittel)
  • DSC06021 (Mittel)
  • DSC05982 (Mittel)
  • DSC06026 (Mittel)
  • DSC05991 (Mittel)
  • DSC05997 (Mittel)
  • DSC06015 (Mittel)
  • DSC05970 (Mittel)
  • PlakatfavoriteSM