„…99 Luftballons auf ihrem Weg zum Horizont…“  In Anlehnung an Nenas Welthit ließen fast so viele frischgebackene Abiturientinnen und Abiturienten ihre bunten Luftballons in den weißblauem Himmel steigen.

Genau 100 Schüler*innen traten am 30. April 2019 zur ersten Abiturprüfung im Fach Deutsch an. Es folgten Mathematik am 03. Mai 2019 und das dritte Abiturfach am 08. (Englisch, Italienisch, Wirtschaft, Physik oder Chemie) bzw. 10. Mai 2019 (Französisch). Nach einer „freien“ Woche ging es mit den beiden Kolloquiumswochen zwischen 20. und 29. Mai 2019 weiter, so dass schließlich am 31. Mai die Noten bekanntgegeben werden konnten.

Nach den teils fürs Bestehen des Abiturs notwendigen, teils freiwilligen Zusatzprüfungen zur bloßen Verbesserung des Schnitts waren die gesamten Abiturprüfungen bereits vor den Pfingstferien abgeschlossen. Dies bedeutete für die Lehrkräfte einen gewissen Korrekturdruck, jedoch lief alles absolut reibungslos. Auch die zwischenzeitliche Aufregung wegen einer Petition, dass das Mathematikabitur zu schwer gewesen sei, kam in Wolnzach nie richtig an. 98 Schüler*innen legten das Abitur erfolgreich ab, und ausgerechnet in Mathematik hatte niemand im schriftlichen Abitur null Punkte oder einen Punkt!

Insgesamt etwas mehr als ein Drittel des Jahrgangs hat nun eine 1 vor dem Komma stehen und 16 (!) Abiturientinnen und Abiturienten erzielten das Gesamtergebnis „sehr gut“ mit Schnitten zwischen 1,5 und 1,0; die Traumnote 1,0 erreichten zwei Schülerinnen des Jahrgangs. Der Abiturjahrgang 2017/19 erwies sich insgesamt als starker Jahrgang, und zwar nicht nur in Bezug auf die schulischen Leistungen.

Immer wieder bestach die Q12 durch ihre offene und freundliche Art. Nicht nur der aufwendig geplante und sympathisch inszenierte Abiturstreich stellte dies eindrucksvoll unter Beweis, der die positive Atmosphäre zwischen Lehrkräften und Schülern sichtbar werden ließ.

Die feierliche Verabschiedung des Jahrgangs fand schließlich am 28.6.2019 in der Aula statt. Musikalisch umrahmt von der Big Band und Musikerinnen und Musikern der scheidenden Q12, brachten zahlreiche Ehrengäste (Elternbeiratsvorsitzender Herr Rüdiger Hamann, Förderkreisvorsitzende Frau Anita Schleghuber, Bürgermeister Herr Jens Machold und stellv. Landrat Herr Anton Westner) in ihren teils amüsanten, teils nachdenklich stimmenden Grußworten unter anderem ihre große Anerkennung für die erzielten schulischen Leistungen zum Ausdruck.

Aufgelockert wurde die Veranstaltung durch kleine Videosequenzen zu den Studienfahrten am Ende der Q11, doch bereits die originelle Begrüßungsrede des diesjährigen Q12-Oberstufenkoordinators, Herrn Martin Rank, hatte den humorvoll-geistreichen Ton der ganzen Festveranstaltung vorgegeben.

Nach der äußert gelungenen und wertschätzenden Abiturrede der Abiturientinnen und Abiturienten, vorgetragen von Kilian Kellermann und Marc Zauner, gab Schulleiter Christian Heller in seiner Rede den scheidenden Schülerinnen und Schülern seine Gedanken über den zurückliegenden Bildungsweg des Abiturjahrgangs mit auf den Weg und machte dabei auch deutlich, dass Wissen und Bildung Voraussetzung sind für gelingende Toleranz und Mitmenschlichkeit.

Höhepunkt des Nachmittags war schließlich die feierliche Überreichung der Abiturzeugnisse durch den Oberstufenkoordinator, dem der Schulleiter und die Oberstufensekretärin, Frau Manuela Felsl, hilfreich zur Seite standen.

 

  • abi11
  • abi10
  • abi9
  • abi8
  • abi7
  • abi6
  • abi5
  • abi4
  • abi3
  • abi2
  • abi1
  • abi 1