Der Klimaladen ist eine Ausstellung, um Schüler/innen ab 10 Jahren über Klimaauswirkungen unseres Konsums aufzuklären, Verantwortungsbewusstsein zu wecken und konkrete Anregungen für klimafreundlichen Konsum zu geben. Eine Woche wird diese Ausstellung bei uns zu Gast sein und von vielen Klassen besucht werden.

Die Ausstellung „Was hat mein Konsum mit dem Klima zu tun?“ ist in zwei Bereiche unterteilt, den Klimaladen und die anschließende Auswertungsabteilung. Hierbei werden folgende Themen behandelt: Lebensmittel, Energie, Mode, Schreib- und Papierwaren und Abfall.
Im Klimaladen dürfen die Teilnehmer mittels einer vorher ausgegebenen Einkaufsliste frei einkaufen, d.h. sie können in allen Abteilungen aus einer umfangreichen Produktpalette wählen: verpackte oder frische Waren, bio oder konventionall, regional oder mit weitem Transportweg, saisonal oder nicht, Fastfood oder Slowfood, Fair oder sozial unverträglich, Recycling- oder Frischfaserprodukte, usw.
Beim anschließenden Rundgang durch die Auswertungsabteilung können die Jugendlichen selbstständig ihren Einkauf auf Klimafreundlichkeit überprüfen.
Dabei gelten als Kriterien für nachhaltigen Klimaschutz:
– regional
– saisonal
– mehr pflanzliche Ernährung
– biologisch/ökologisch
– fairer Handel
– wenig Abfall
– verantwortungsbewusster Umgang mit Energie

  • DSC05128 (Mittel)
  • DSC05130 (Mittel)
  • DSC05127 (Mittel)
  • DSC05134 (Mittel)
  • DSC05126 (Mittel)
  • DSC05131 (Mittel)
  • DSC05133 (Mittel)
  • DSC05135 (Mittel)
  • DSC05125 (Mittel)
  • DSC05132 (Mittel)
  • DSC05129 (Mittel)