Schule ist mehr als Unterricht, Schule ist auch ein Lebensort.

Soziales, ökologisches oder schlicht außergewöhnliches Engagement: Am Hallertau-Gymnasium finden in jedem Schuljahr viele Aktionen, Sammlungen und Projekte statt, die aus dem Unterricht erwachsen, neben ihm herlaufen oder von den Schülern selbst ausgehen. Informieren Sie sich in den „Beiträgen“ rechts!

TUM School of Education

Schild_TUM-School_of_Education (Small)

Seit November 2008 ist das Hallertau-Gymnasium laut vertraglicher Vereinbarung Referenzgymnasium der TU München (TUM). Dies bedeutet, dass das HGW Lehramtsstudierende der TUM bei ihren Schulpraktika betreut. Im Gegenzug verpflichtet sich die TUM, das HGW bei der Durchführung von W- und P-Seminaren in der neuen Oberstufe zu unterstützen. Außerdem erhalten unsere Schüler bevorzugten Zugang zum Schulprogramm der TUM (z.B. TUMlab, Schnupperpraktika). Gleiches gilt für die Lehrkräfte des HGW bei den Fortbildungsangeboten der TUM. Damit ist die Zusammenarbeit so gestaltet, dass beide Seiten davon profitieren können.

Die Lehrerbildung kommt eine große Bedeutung zu: Das erklärte Ziel des Lehrerbildungskonzepts an der TUM ist es, den Studierenden möglichst frühzeitige, vielfältige und umfassende Einblicke in das Berufsbild des Gymnasiallehrers und in den modernen Schulbetrieb zu geben. Die Praktikanten leisten ihr Praktikum, das so genannte TUMpaed, in drei Etappen ab: den ersten Teil als Block mit 15 Tagen nach dem ersten Semester, den zweiten Teil ebenfalls als Block mit 15 Tagen nach dem dritten Semester und den dritten Teil semesterbegleitend 10 Tage während des vierten Semesters.

Schule ohne Rassismus (SOR)

SoR_LogoSchule ohne Rassismus ist eine Initiative von Schülerinnen und Schülern, die sich aktiv gegen jede Form von Diskriminierung einsetzen wollen. Am HGW ist die Schülergruppe gerade im Begriff neue Aktionen zuplanen. In diesem Zusammenhang werden wir auch versuchen unseren prominenten Paten, den Bluespianist Christian Willisohn, für ein Gastspiel zu gewinnen.

Weitere Informationen finden sich auf der Bundesseite der Initiative .schule-ohne-rassismus.org