Das Fach Geschichte

ist im Lehrplan des Gymnasiums ab der 6. Jahrgangsstufe fest verankert. Im Rahmen des Geschichtsunterrichts setzen sich die Schüler mit Persönlichkeiten und Ereignissen aus der Vergangenheit auseinander, um so ein gesichertes historisches Wissen zu erwerben. Diese Erkenntnisse dienen den Schülern letztlich dazu, sich die eigene Gegenwart, die das Ergebnis der Geschichte ist, zu erschließen und die eigene Zukunft mitzugestalten. Darüber hinaus ist ein vertieftes historisches Bewusstsein die Grundlage für eine politische Bildung.
In den Jahrgangsstufen 6 bis 10 erwerben die Schüler ein chronologisches Überblickswissen, das von den Anfängen der Welt bis in die Gegenwart reicht.
Vor dem Hintergrund der dieser erworbenen Kenntnisse vertiefen die Schüler ihr Wissen und ihre Methodenkompetenzen in den Jahrgangsstufen 11 und 12 anhand von einzelnen Fallstudien sowie von Längs- und Querschnitten.

Geschichte vor Ort

Um Geschichte als ein Fach begreifen zu können, das uns auch in der Gegenwart nachhaltig beeinflusst, ist der direkte Kontakt mit geschichtlichen Überresten unerlässlich. An geschichtsträchtigen Orten lassen sich vergangene Ereignisse im wahrsten Sinne des Wortes begreifen. Dies ermöglicht ein Lernen mit allen Sinnen. Am HGW ist die Fachschaft Geschichte deshalb bestrebt, in möglichst vielen Jahrgangsstufen durch Exkursionen Geschichte erlebbar zu machen.

In der 6. Jahrgangsstufe besucht jeder Schüler das Grüne Klassenzimmer, wo er mit der Steinzeit in Kontakt kommt. Was aßen die Menschen? Und wie lebten sie? Vor welche Aufgaben sahen sie sich alltäglich gestellt? Die Schüler finden Antworten durch konkretes Ausprobieren.
2013 HGW Grünes Klassenzimmer 02In Kooperation mit der Fachschaft Religion erkunden die Schüler der Jahrgangsstufe 9 das Dokumentationszentrum Konzentrationslager Dachau und befassen somit mit einem der dunkelsten Kapitel deutscher Geschichte vor Ort.

2005 Wikimedia Commons, Norbert Aepli, SwitzerlandDie 10. Jahrgangsstufe unternimmt jedes Jahr eine Studienfahrt nach Berlin, ausgehend vom Fach Sozialkunde. Dabei liegt der Schwerpunkt neben Berlin als Bundeshauptstadt und Zentrum der deutschen Demokratie vor allem auf der Geschichte nach 1945. Insbesondere die Geschichte der DDR kann dabei anschaulich und eindrucksvoll nachvollzogen werden.

In der 11. Jahrgangsstufe besuchen die Schüler im Rahmen des Faches Geschichte das Dokumentationszentrum Reichsparteitagsgelände in Nürnberg.

OLYMPUS DIGITAL CAMERAÜber diese regelmäßigen Termine hinaus ist die Fachschaft Geschichte bemüht, aktuell auf das (Ausstellungs-)Angebot in der Umgebung (z.B. Regensburg als historische Stadt, Schloss Prunn als mittelalterlicher Herrscherwohnsitz, …) zu reagieren.

Für Leseratten und Wissbegierige

 

Mehr Wissen? Unsere Link-Tipps!
http://www.dhm.de/lemo/home.html
http://www.wcurrlin.de/links/basiswissen/basiswissen.htm
http://www.bpb.de/