„Mich hält kein Band, mich fesselt keine Schranke, frei schwing ich mich durch alle Räume fort. Mein unermesslich Reich ist der Gedanke, und mein geflügelt Werkzeug ist das Wort.“ (Friedrich Schiller)

 

Deutsch – ein Leitfach gymnasialer Bildung

Aufgrund der intensiven Beschäftigung mit der deutschen Sprache und der Auseinandersetzung mit wertbezogenen Fragen von Individuum, Gesellschaft und Welt in literarischen und nicht-literarischen Texten bestimmt das Fach Deutsch die Persönlichkeitsbildung wesentlich mit, fördert vernetztes Denken und erfüllt vielfältige fächerübergreifende und integrative Funktionen. Neben der Sprachkompetenz sind Haltungen wie Selbstreflexion, Aufgeschlossenheit für Literatur und Kunst, kulturelle Identität, Verständnis und Verantwortungsbereitschaft für Mensch und Welt Leitziele des Faches.

Die Fachschaft Deutsch – am HGW steht sie über den Deutschunterricht hinaus für unsere Schülerzeitung „Lückenfüller“, eine wohl sortierte und sorgfältig kuratierte Bibliothek, Lesekisten,  Theateraufführungen, Autorenlesungen, Schulspielkurse für Unter-, Mittel- und Oberstufe, den Rhetorikkurs, zahlreiche Lektüren in allen Klassen und Fächern, Filmprojekte, adventliches Vorlesen u.v.m. Ein besonderes Anliegen unserer Fachschaft ist das Entfalten einer eigenen Argumentation sowie das Respektieren anderer Standpunkte: Fähigkeiten, die unsere Schülerinnen und Schüler nicht zuletzt im Rahmen des Projektes „Jugend debattiert“ (s.u.) einüben.

Vor allem garantiert unsere Fachschaft die Sicherung der Grundfertigkeiten jedes Gymnasiasten: Textverständnis, Beherrschen der gängigen Schreib- und Lesetechniken, souveränes Referieren und Präsentieren. Diese Kompetenzen erwerben sich die Schüler im Laufe ihres Schülerdaseins am HGW:

In den einzelnen Stufen stehen unterschiedliche „Wettbewerbe“ im Zentrum des Faches:

Bei weitergehendem Interesse gelangen Sie über die Lehrplaninhalte des Faches Deutsch zum digitalen Lehrplan.

(Fachbetreuung 8-12)     OStRin Tanja Schymkowitz (Fachbetreuung 5-7)